© cosma IT GmbH
Samstag, 25 Mai 2019
Berlin - Siegessäule

Berlin - Siegessäule

Zusammen mit etwa 25 Firmen, Sendeanstalten und Instituten (wie z.B. Pro7, Sat1, ZDF, Zatto, W3C Verimatrix oder LG Electronics) besuchten wir das diesjährige Media Web Symposium des Fraunhofer FOKUS in Berlin. Die Konferenz beschäftigt sich mit Themen rund um das Zusammenwachsen von Fernsehen und Internet. Multiscreen-Anwendungen, also die Fähigkeiten einer Plattform, Inhalte auf unterschiedliche Geräte wie Tablets, Smartphones, Fernseher oder klassische PCs/Macs auszustrahlen, sowie Second Screen Anwendungen, also das Anreichern des großen Bildschirms mit Metadaten und Steuermöglichkeiten über ein Companion Device (Tablet oder Smartphone), gehörten zum Schwerpunkt der diesjährigen Tagung.

Die Konferenz bekräftigte unsere Meinung, dass H.264 zusammen mit MPEG-DASH die Zukunft des adaptiven Streaming bildet. Selbst die anwesende hochkarätige Europadelegation von Microsoft gab zu verstehen, dass Smooth Streaming mit Play Ready als DRM nicht alternativlos ist, sich der IE für dynamische DRM-Erweiterungen (Common Encryption Format (cenc)) öffnet und MPEG-DASH der potentielle Standard der Video-Streaming-Branche ist.

Sehr Interessant waren die hauseigenen Entwicklungen von Fraunhofer FOKUS im Rahmen von FAMIUM (Future Web Technologies and Streaming Media Ecosystem) anzusehen. Eine Demo zeigte sehr anschaulich, wie sich ein eigenes DRM in den Chromium Browser einstöpseln lässt. Unserer Ansicht nach hat das Framework das Potential, eine solide Referenzimplementierung für Multi Screen/Multi DRM zu werden.

Eine spannende Frage bezog sich auf das Gerät der Zukunft und was denn an einem Smart TV "smart" sein sollte. Unserer Meinung nach ist die Weiterentwicklung des heutigen Smart TVs eine Sackgasse. Moderne und sich schnell ändernde Multimedia-Anwendungen gehören nicht auf einer Hardware prozessiert, die der Nutzer nur sehr selten tauschen möchte. Das Smart TV gehört um den "smarten" Aspekt beraubt und sollte vielmehr neben einem brillanten Display eine flotte Plattform für MPEG-DASH bilden. Der "smarte" Aspekt gehört einzig in die Cloud, von der aus die Applikation über ein Companion Device (wie z.B. ein Tablet) bedient wird. Apps auf Fernsehern oder antike Fernbedienungen gehören nicht in das Portfolio von New Generation Television.